Justin spielt in der Serie den Reese.

Interessanterweise hat er sich damals für die Rolle des Malcolm beworben, bekam aber schließlich den Part des Reese. In meinen Augen eine gute Entscheidung.

Vor Malcolm Mittendrin hat er bereits in 100 Folgen der Sitcom Auf schlimmer und ewig (Unhappily ever after) als jüngster Sohn, Ross, der Familie mitgespielt. Die Serie ist nicht unbedingt der Brüller, irgendwie ein ziemlicher Verschnitt von Eine schrecklich nette Familie. Justin spielt aber ganz gut darin und einige Folgen sind auch gar nicht schlecht.

Ansonsten hat er auch in einigen kleineren, unbekannteren Filmen mitgespielt, von denen ich aber nur zwei gesehen habe: Zuerst X-Ray Kid - Das Kind mit der Röntgenbrille (The Kid with X-Ray Eyes), ein unfassbar mieser Film, in dem Justin auch nicht gerade brilliert. Dann noch Max Keebles großer Plan (Max Keeble's Big Move), in dem er eine eher kleinere Rolle hat. Der Film ist ganz in Ordnung, eher interessant für eine Zielgruppe unter 12 Jahren, aber eine der besseren Disney-Produktionen.

Seit dem Ende von Malcolm mittendrin hat er sich eher aufs Produzieren konzentriert und mit einem Freund die Produktionsfirma J2 Pictures (bzw. für Fernsehproduktionen J2TV) gegründet. Ob er auch mal wieder vor der Kamera arbeiten will, ist wohl noch offen.

Was haltet ihr von ihm?